Florenz
Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten in Florenz © Koufax73 - PHOTODUNE
Übersicht Top Sehenswürdigkeiten für Touristen in Florenz
Die meisten Sehenswürdigkeiten von Florenz findet man im historischen Zentrum, das 1982 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen wurde. Aufgrund des künstlerischen und architektonischen Erbes gilt Florenz als eine der schönsten Städte der Welt. Die Stadt verfügt über einen Reichtum an Museen, Palästen und Denkmälern.

Angebote für Touristen



Eintritt sparen: City Cards und Rabattkarten für Touristen





Hierbei sind besonders die vielen Bauten der Medici zu erwähnen, die von der Zeit der Protorenaissance bis zur Herrschaft im 15. und 16. Jahrhundert entstanden sind. Noch heute zeugen diese Bauten über die Macht und Herrschaft der Bankiers und Kaufleute aus dem Medici Clan. Zu Beginn des 15. Jahrhundets wurde durch Brunelleschi, Donatello und Masaccio die florentinische Architektur durch deren Renaissancearchitektur geprägt.

TIPP:  ➜ Stadtwanderung durch Florenz & Besuch der Uffizien



BELIEBTE SEHENSWÜRDIGKEITEN IM ÜBERBLICK

Ponte Vecchio
Die Ponte Veccion ist die älteste Brücke über den Fluß Arno. Schon zu etruskischer Zeit existierte hier ein Flussübergang. Die Brücke wurde im Auftrage Cosimos I. de’ Medici 1565 gebaut und sollte die Uffizien mit dem Palast der Medici verbinden. Das Bauwerk gilt heute als eine der ältesten Segmentbogenbrücken der Welt. Am Rand der Brücke befinden sich zahlreiche Juweliere in kleinen Läden.

 
Piazza della Signoria 
Er ist wohl einer der bekanntesten Plätze in Italien, die Piazza della Signoria in Florenz. Zur Zeit der Republik war sie mit dem Palazzo Vecchio das politische und soziale Zentrum der Stadt. Als Namensgeber für den Platz diente die Signoria, die die republikanische Regierung der Stadt war. Ausgrabungen brachten es hervor, dass die Gegend rund um die Piazza schon in der Jungsteinzeit bewohnt war. Auch in der römischen Zeit war die Piazza della Signoria ein wichtiger Ort, an dem es ein Theater gab. Ers im Jahr 1268 bekam der Platz seine heutige L-förmige Gestalt.

Die Piazza liegt im mittelalterlichen Teil der Stadt,  nahe der Ponte Vecchio am Fluss Arno und südlich der Kathedrale Santa Maria del Fiore. Von der Piazza della Signoria kommt man über die Via dei Calzaiuoli auf die Piazza del Duomo mit dem Dom Santa Maria del Fiore und dem Baptisterium San Giovanni, im Südwesten auf den Ponte Vecchio und im Osten zur Kirche Santa Croce. Rund um dem Platz gibt es einige sehenswerte Gebäude wie der Palazzo Vecchio, die Loggia della Signoria, das Tribunale della Mercanzia, der Palazzo Uguccioni und der Palazzo delle Assicurazioni Generali. Der Platz wurde von den Medicis für alle wichtigen Feiern genutzt.

Halbtags-Stadtwanderung durch das historische Florenz


Historische Altstadt
Die historische Altstadt von Florenz ist sehr sehenswert und spiegelt die architektonischen Leistungen der Stadt wider. Hervorzuheben sind vor allem die Bauten aus der Zeit der Protorenaissance bis zur Herrschaft der Medici im 15. und 16. Jahrhundert. Die historische Altstadt von Florenz wurde 1982 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen.



PALÄSTE

Palazzo Pitti
Der Palazzo Pitti befindet sich gegenüber der Piazza della Signoria und beherbergt die ehemalige Privatsammlung der Medici. Am Palast befindet sich der Boboli-Garten, der landschaftlich sehr eindrucksvoll gestaltet ist. Im Park selbst findet man zahlreiche Skulpturen und Statuen, dahinter liegt der Belvedere mit Blick über die Stadt.


Palazzo Vecchio 
Der Palazzo Vecchio symbolisiert die weltliche Macht im Florenz des 14. Jahrhundert. Sein ursprünglicher Name war Palazzo della Signoria, bis zum Umzug der Verwaltung unter Herzog Cosimo I. aus dem Haus Medici in die Uffizien. Bereits 1299 wurde mit dem Bau des Gebäudekomplex begonnen. Danach war darin das Parlament der Republik Florenz untergebracht und erfüllte zusätzlich den Zweck als Schlafstätte für die Abgeordneten. Der Wunsch der Abgeordneten war es, sich in dem Gebäude sicher zu fühlen, und daher rührt der wehrhafte Eindruck der Architektur.
 
Im Erdgeschoss findet man kaum Fenster, hier tagten die 300 Mitglieder des Bürgerrates, im 1. Obergeschoss versammelte sich der „Rat der Hundert“ und im 2. Obergeschoss lagen Wohn- und Diensträume. Zu den markantesten Gebäudeteilen gehört der Turm des Palastes, der auch heute noch das Stadtbild und die Silhouette prägt. Der Turm hat eine gewaltige Höhe von 94 Metern dessen masiver Kern die Gebäudefront in voller Höhe durchzieht. Im Inneren des Palastes ist vor allem der riesige Saal der Fünfhundert mit einer Größe von 54 x 22 Meter sehr sehenswert, der von Savonarola angelegt wurde. Später fand ein  künstlerischer Wettkampf zwischen Leonardo da Vinci und Michelangelo statt. Dabei erhielten 1503 beide den Auftrag, den Saal mit zwei großen Wandgemälden auszumalen. Als Thema hatten beiden die Vorgabe, über die sogenannte "Anghiari-Schlacht" (Leonardo) bzw. über die "Schlacht von Cascina" (Michelangelo) zu malen. Leonardo ließ sein Werk unvollendet zurück, wie er vieles unvollendet ließ, und Michelangelo kam - wahrscheinlich wegen Leonardos Ausscheiden - über die vorbereitenden Kartons nicht hinaus.


Geführter Ausflug zum Palazzo Vecchio



WEITERE PALÄSTE IN FLORENZ

Mittelalterlichen Paläste:
  • Palazzo del Bargello (Palazzo del Podestà), heute ein Museum der Bildhauerkunst
  • Palazzo Davanzati

Renaissancepaläste:
  • Palazzo Medici Riccardi
  • Palazzo Rucellai
  • Palazzo Strozzi
  • Palazzo Pandolfini



KIRCHEN


Santa Maria Del Fiore
Santa Maria Del Fiore ist der Dom in Florenz mit einer eindrucksvollen Kuppel von Filippo Brunelleschi, der aus dem 13. Jahrhundert stammt. Die Kirche ist mit ihrer 107 Meter hohen und 1434 vollendete Kuppel die viertgrößte Kirche der Welt. Sie gilt als architektonische Meisterleistung der frühen Renaissance. Besonders sehenswert ist der 85 Meter hohe Kirchturm mit seiner ausßergewöhnlichen Fassade. Die Kirche hat 12 Glocken, im Inneren der Kirche selbst sind die Fresken und Heiligenstatuen besonders sehenswert. Zum Domkomplex gehören weiter der Campanile des Giotto südlich an der Kathedrale und das westlich vor der Kirche gelegene Baptisterium San Giovanni mit Paradiespforte. Wichtige Skulpturen aus der Kirche wie die Pietà Palestrina des Michelangelo kann man im Dommuseum besichtigen. Am Chor befindet sich zwischen den beiden Sakristeien des Brunelleschi und des Michelangelo die Medici-Kapelle, die die Gräber der Familie Medici beherbergt. An einem Kreuzgang liegt die Biblioteca Medicea Laurenziana, die ebenfalls nach Plänen von Michelangelo geschaffen wurde.

Battistero San Giovanni

Das Baptisterium San Giovanni ist die Taufkirche des Doms von Florenz aus dem 11. Jahrhundert. Die achteckige Kirche wurde im Stil der florentinischen Protorenaissance errichtet. Architektonisch interesseant ist die spitzbogig verlaufende Kuppel mit 26 m Durchmesser und besonders sehenswert die reichgeschmückte Fassade. Das Baptisterium befindet sich auf dem Domplatz im Zentrum von Florenz und steht direkt gegenüber dem Dom Santa Maria del Fiore.
 

WEITERE KIRCHEN IN FLORENZ

  • Orsanmichele - Oratorium mit bedeutenden Statuen
  • Santa Maria Novella - liegt am Bahnhof
  • Santa Croce -  größte Franziskanerkirche aus dem 13. und 14. Jahrhundert - Grabstätte von Michelangelo, Galileo Galilei, Macchiavelli und Dante Aligheri  
  • San Miniato al Monte
  • San Lorenzo - die "Hauskirche" der Medicis
  • Badia Fiorentina - romanisch-gotische Kirche aus dem 13. und 14. Jahrhundert
  • Santo Spirito - Renaissance Kirche
 

Straßen und Plätze


  • Piazzale Michelangelo - Großer Platz oberhalb des Stadtzentrums von Florenz mit herrlichem Blick über die Stadt  
  • Piazza della Signoria - Er ist einer der wichtigsten Plätze in Florenz im alten Stadtzentrum, der vom Palazzo Vecchio und der Galeria degli Uffizi eingerahmt wird. Über die Einkaufsstraße Via dei Calzaiuoli kommt man zum Platz, wo auch eine lebensgroße Kopie von Michelangelos Statue Davide steht.
  • Piazza della Repubblica - Platz aus der Zeit um 1890-1895 als Florenz kurzzeitig Italiens Hauptstadt war, in römischer Zeit war hier ein Forum.
  • Piazza Santa Croce - Einer der größten Plätze der Stadt Florenz, der von der Kirche und dem Convent Santa Croce, sowie mittelalterlichen Häusern eingerahmt wird. Am Abend trifft sich hier die Jugend  am Fuße der Kirchentreppe.
  • Piazza Santa Maria Novella - An diesem Platz dominiert die Kirche Santa Maria Novella. In der Nähe ist der Hauptbahnhof Stazione Santa Maria Novella.

Parks und Gärten

  • Giardini di Boboli - großer Park hinter dem Palazzo Pitti
  • Giardino Bardini - in der Nähe des Boboli-Gartens und des Forte Belvedere
  • Giardino delle Rose -  unterhalb der Piazzale Michelangelo 
  • Giardino dell’Iris - ebenfalls in der Nähe des Piazzale Michelangelo






          
Werbung:
Schnell gefunden:
Veranstaltungen Florenz:
 
Ihr Reisewetter in Florenz:

Werbung:


Häufige Suchbegriffe:
Städtereise Stadtrundfahrt Kurztrip Anreise Tourist Info Information Ausflug Wochenende Sehenswürdigkeiten Hotels Museums Besuch Restaurants Sightseeing Florenz



Übersicht Sehenswürdigkeiten in Florenz mit Servicebeiträgen und Informationen für einen Städteurlaub und eine Städtereise. Florenz für Touristen - Sightseeing Tipps Florenz - Entdecken Sie alle Sehenswürdigkeiten von Florenz bequem bei einer Stadtrundfahrt: Alle Stadtrundfahrten und Sightseeing Angebote in Florenz hier im Überblick sowie brauchbare Informationen für Gäste und Touristen und alle Adressen für Anlaufstellen wie Fremdenverkehrsbüro oder Tourist Office.